Das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer kann auf verschiedene Arten beendet werden.

Zunächst besteht die Möglichkeit einer einvernehmlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Aufhebungsvertrag oder Änderungsvereinbarung.

Häufigster Bereich der Beendigung des Arbeitsverhältnisses ist die Kündigung, bei der man zwischen einer ordentlichen und einer fristlosen Kündigung unterscheidet. Die Kündigung kann auch in Form einer sog. Verdachtskündigung erfolgen.

Eine Kündigung kann auch zur Veränderung des Arbeitsverhältnisses ausgesprochen werden. Man spricht dann von einer Änderungskündigung.

Werden viele Arbeitnehmer auf einmal entlassen, kann es sich hierbei um eine Massenentlassung handeln. Teilweise erfolgt die Kündigung auch wegen einer Insolvenz des Arbeitgebers.

Unter anderem schwerbehinderte Arbeitnehmer, schwangere Arbeitnehmerinnen sowie Betriebsratsmitglieder unterliegen einem besonderen Kündigungsschutz.

Ein Arbeitsverhältnis kann auch durch Ablauf der Befristung beendet werden.

Endet ein Arbeitsverhältnis, sind unter anderem auch die sozialrechtlichen Folgen der Beendigung und ein unter Umständen bestehendes nachvertragliches Wettbewerbsverbot zu beachten.

Spätestens nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer Anspruch auf ein qualifiziertes Zeugnis.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Arbeitsrecht