Die Befristung von Arbeitsverträgen ist gesetzlich im Teilzeit- und Befristungsgesetz geregelt. Die dort aufgestellten gesetzlichen Normen sind grundsätzlich nicht durch Individualvertrag abdingbar.

Ein Arbeitsverhältnis kann ohne Sachgrund für eine Dauer von maximal zwei Jahren befristet werden, § 14 Abs. 2 TzBfG.

Daneben gibt es die Möglichkeit, ein Arbeitsverhältnis aus sachlichen Gründen, die abschließend in § 14 Abs. 1 TzBfG aufgezählt sind, zu befristen. Eine solche Sachgrundbefristung kann auch für länger als zwei Jahre erfolgen.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Arbeitsrecht