Wird zwischen einem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer ein Arbeitsvertrag vereinbart, die wesentlichen Vertragsabsprachen jedoch nicht schriftlich in einem Arbeitsvertrag fixiert, besteht Ungewissheit über die im Einzelnen ausgehandelten Punkte. Aus diesem Grund hat der Arbeitnehmer einen Anspruch gegen den Arbeitgeber, in diesem Fall die wesentlichen Punkte des Arbeitsvertrages in Form einer schriftlichen Bestätigung zu erhalten.

Rechtsgrundlage hierfür bildet § 2 Nachweisgesetz


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Arbeitsrecht