Im Arbeitsverhältnis besteht grundsätzlich ein Anspruch auf Gewährung von Erholungsurlaub. Die Untergrenze des jährlichen Urlaubes regelt das Bundesurlaubsgesetz, wonach ein vollzeitig beschäftigter Arbeitnehmer einen Urlaubsanspruch von 24 Tagen auf Basis einer 6-Tage-Woche, bzw. 20 Arbeitstagen auf Basis einer 5-Tage-Woche zusteht (§ 3 BurlG).


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Arbeitsrecht