Der Bereich Mutterschutz und Elternzeit betraf früher ausschließlich die weiblichen Angestellten. Da zwischenzeitlich auch männliche Arbeitnehmer ein Recht auf die Gewährung von Elternzeit haben, betrifft dieses Spektrum mittlerweile beide Geschlechter.

Während die Mutterschutzfristen starr und ausschließlich abhängig vom errechneten Geburtstermin sind, ist die Gewährung von Elternzeit und deren Ausgestaltung an gewisse Formalitäten gebunden. Dies muss bei der Beantragung der Elternzeit, der Dauer und Lage sowie der Frage, welcher Elternteil Elternzeit beantragt, berücksichtigt werden.

Darüber hinaus besteht ein besonderer Kündigungsschutz für schwangere Arbeitnehmerinnen.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Arbeitsrecht