In einer letztwilligen Verfügung können Vermächtnisse und Auflagen angeordnet werden.

Ein Vermächtnis ist eine Zuwendung an eine Person, die nicht Erbe sein muss. Der mit einem Vermächtnis Bedachte erwirbt unmittelbar gegen die Erben einen schuldrechtlichen Anspruch auf Durchführung des Vermächtnisses.

Als Auflagen bezeichnet man bestimmte Handlungsanweisungen, die in einer letztwilligen Verfügung entweder zu Lasten der Erben oder der Vermächtnisnehmer angeordnet werden können.

Zur Überwachung der Einhaltung von Anordnungen empfiehlt es sich, zu überprüfen, ob gleichzeitig eine Testamentsvollstreckung angeordnet werden soll.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Sebastian Böhm
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht

Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
s.boehm@tondorfboehm.de

Sekretariat: Frau Lilienström a.lilienstroem@tondorfboehm.de
Ritterstraße 9 - 40213 Düsseldorf

 

Aktuelle Fachartikel Erbrecht