Mit der Anordnung einer Testamentsvollstreckung kann man eine Person damit beauftragen, dafür Sorge zu tragen, dass die einzelnen Punkte einer letztwilligen Verfügung eingehalten werden.

Eine Testamentsvollstreckung kann da sinnvoll sein, wo entweder minderjährige Erben vorhanden sind oder wo letztwillige Verfügungen etwa durch Auflagen so komplex sind, dass die Überwachung der Einhaltung des Willens des Erblassers angebracht ist.

Als Testamentsvollstrecker kann auch ein Erbe eingesetzt werden.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Sebastian Böhm
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht

Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
s.boehm@tondorfboehm.de

Sekretariat: Frau Lilienström a.lilienstroem@tondorfboehm.de
Ritterstraße 9 - 40213 Düsseldorf

 

Aktuelle Fachartikel Erbrecht