Gemäß §§ 2333 BGB kann der Erblasser einem Abkömmling den Pflichtteil entziehen, wenn sich dieser einer der in § 2333 Abs. 1 BGB aufgezählten schweren Verfehlungen gegen den Erblasser oder sonstiger dort aufgeführter Personen schuldig gemacht hat. Die Entziehung des Pflichtteils erfolgt durch letztwillige Verfügung.

Sie stellt in der Konstellation des Pflichtteilsrechts einen absoluten Ausnahmetatbestand dar, der äußerst selten zur Anwendung gelangt.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Sebastian Böhm
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht

Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
s.boehm@tondorfboehm.de

Sekretariat: Frau Lilienström a.lilienstroem@tondorfboehm.de
Ritterstraße 9 - 40213 Düsseldorf

 

Aktuelle Fachartikel Erbrecht