In der Praxis ist sehr häufig der nacheheliche Unterhalt die am härtesten umkämpfte Scheidungsfolge. Nach der Unterhaltsreform zum 01.01.2008 soll ein Unterhaltsanspruch gemessen am Grundsatz der Eigenverantwortung künftig die Ausnahme und nicht die Regel sein. Das Maß des Unterhalts bestimmt sich gem. § 1578 BGB nach den ehelichen Lebensverhältnissen. Liegen beim Unterhaltsberechtigten keine ehebedingten Nachteile vor, kann der Unterhalt auf einen angemessenen Unterhalt herabgesetzt oder zeitlich befristet werden.


Rechtsanwalt
Lothar Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
l.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

Rechtsanwältin
Julia Fellmer 
Fachanwältin für Medizinrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
Sekretariat: Frau Tyrrell i.tyrrell@tondorfboehm.de

Rechtsanwalt
Niklas Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
n.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

 

Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Familienrecht