Der Unterhaltsanspruch der nicht verheirateten Mutter gegen den Erzeuger des nichtehelichen Kindes besteht nach § 1615 l BGB. Danach hat die Kindesmutter mindestens bis zum 3. Lebensjahr des Kindes einen Anspruch auf dessen persönliche Betreuung.

 

Der Vater des Kindes ist der Kindesmutter gegenüber unterhaltspflichtig, wobei die Unterhaltshöhe sich alleine nach der Lebensstellung der Mutter richtet.

 

War die Mutter vor der Geburt erwerbstätig, richtet sich der Bedarf nach dem Einkommen, dass sie ohne Geburt des Kindes zur Verfügung hätte.

 


Rechtsanwalt
Lothar Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
l.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

Rechtsanwältin
Julia Fellmer 
Fachanwältin für Medizinrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
Sekretariat: Frau Tyrrell i.tyrrell@tondorfboehm.de

Rechtsanwalt
Niklas Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
n.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

 

Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Familienrecht