Im Rahmen der richterlichen Inhaltskontrolle wird geprüft, ob die jeweilige Vereinbarung eine unangemessene Benachteiligung eines Ehegatten beinhaltet. Die richterliche Inhaltskontrolle kann zur Sittenwidrigkeit des gesamten Vertrages führen. Bei Beanstandungen, die nicht zur Sittenwidrigkeit führen, ist zu prüfen, ob Teile der Vereinbarung einer Ausübungskontrolle unterliegen und durch das Gericht angepasst werden müssen.

 

Die richterliche Inhaltskontrolle betrifft sowohl den berechtigten, als auch den verpflichteten Vertragsteil.


Rechtsanwalt
Lothar Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
l.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

Rechtsanwältin
Julia Fellmer 
Fachanwältin für Medizinrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
Sekretariat: Frau Tyrrell i.tyrrell@tondorfboehm.de

Rechtsanwalt
Niklas Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
n.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

 

Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Familienrecht