Das Arzthaftungsrecht ist eines der schwierigsten Rechtsgebiete und erfordert neben juristischen auch medizinische Kenntnisse, sowie die Bereitschaft, sich in medizinische Fragestellungen einzuarbeiten.

Ein Behandlungsfehler kann einem Arzt, Zahnarzt, Psychotherapeut, aber auch Krankengymnast oder Ergotherapeuten unterlaufen.

Der Patient kann hier wählen, ob er zunächst die Schlichtungstelle bei der Ärztekammer mit einem Gutachten beauftragt, die Hilfe seiner gesetzlichen Krankenkasse in Anspruch nimmt oder direkt bei Gericht ein Klageverfahren oder selbständiges Beweisverfahren einleitet.

Eine außergerichtliche Einigung ohne ein ärztliches Gutachten, ist sehr selten. Bevor jedoch ein Privatgutachten in Auftrag gegeben wird, sollte der Patient sich in jedem Fall anwaltlich beraten lassen, da die Kosten für ein privates Gutachten hoch sind und der Nutzen von Fall zu Fall stark variiert.

Wenn der Patient den Fehler des Behandlers beweisen kann, steht ihm grundsätzlich ein Schmerzensgeld sowie der Ersatz seines weiteren Schaden zu.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Julia Fellmer
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Medizinrecht

Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
j.fellmer@tondorfboehm.de

Sekretariat: Frau Tyrrell i.tyrrell@tondorfboehm.de
Ritterstraße 9 - 40213 Düsseldorf

 

 

Aktuelle Fachartikel Medizinrecht