Als Ausgleich für den Behandlungsfehler sind neben dem Schmerzensgeld auch alle anderen eingetretenen Schäden zu ersetzen.

In Betracht kommen hier

  • Pflege- und Betreuungskosten
  • Haushaltsführungsschaden
  • Verdienstausfall
  • Mehrbedarfsschaden

Der geschädigte Patient muss den Eintritt des Schadens beweisen.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Julia Fellmer
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Medizinrecht

Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
j.fellmer@tondorfboehm.de

Sekretariat: Frau Tyrrell i.tyrrell@tondorfboehm.de
Ritterstraße 9 - 40213 Düsseldorf

 

 

Aktuelle Fachartikel Medizinrecht