Der Bußgeldbescheid wird förmlich zugestellt – meist mittels eines gelben Umschlages, auf dem das Zustelldatum vermerkt ist.

Binnen zwei Wochen ab Zustellung muss gegen den Bußgeldbescheid schriftlich Einspruch bei der zuständigen Behörde eingelegt worden sein.

Nach Einspruchseinlegung und Akteneinsicht kann dann die Verteidigung ausführlich besprochen werden. Dazu gehört auch eine Analyse der Eintragungen im Verkehrszentralregister (Flensburg). Einen Auszug aus dem Flensburger Zentralregister holen wir automatisch zeitgleich mit der Einspruchseinlegung für Sie ein.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Gregor Leber
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
g.leber@tondorfboehm.de

Sekretariat: Frau Lilienström a.lilienstroem@tondorfboehm.de
Ritterstraße 9 - 40213 Düsseldorf

 

Aktuelle Fachartikel Strafrecht