Der Bundesgerichtshof hatte in seiner Entscheidung vom 28.07.2010 – XII ZR 140/07 – eine Berechnungsmethode zur Ermittlung des Elternunterhalts vorgeschlagen.Fachanwalt Böhm zur aktuellen Rechtsprechung im Familienrecht

 

Bei der vom BGH entschiedenen Konstellation überstieg das Einkommen des auf Elternunterhalt in Anspruch genommenen verheirateten Kindes das Einkommen des anderen Ehegatten.

 

Offen gelassen hatte der BGH, ob die Berechnungsmethode auch auf den umgekehrten Fall anwendbar ist, dass das Einkommen des unterhaltspflichtigen Kindes geringer ist, als dasjenige des anderen Ehegatten.

 

Zu dieser Problematik hat das Oberlandesgerichts Hamm in der Entscheidung 9 UF 64/12 entschieden, dass die Berechnungsmethode auch auf den umgekehrten Fall Anwendung findet.


Rechtsanwalt
Lothar Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
l.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

Rechtsanwältin
Julia Fellmer 
Fachanwältin für Medizinrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
Sekretariat: Frau Tyrrell i.tyrrell@tondorfboehm.de

Rechtsanwalt
Niklas Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
n.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

 

Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Familienrecht