(30.06.2016) 

Betreuungsunterhalt bei überobligatorischer ErwerbstätigkeitDas OLG Hamm hat in seiner Entscheidung vom 21.01.2016, II-12 UF 170/15 festgestellt, dass der Ehegatte, der die Ehewohnung verlassen hat, gegen den anderen Ehegatten gem. § 1568 a Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BGB einen Anspruch hat, dass der in der Wohnung verbleibende Ehegatte daran mitwirken muss, dass das Mietverhältnis nur mit ihm fortgesetzt wird. Dieser Anspruch kann nach der Feststellung des OLG Hamm nicht erst ab Rechtskraft der Scheidung, sondern bereits während der Trennungszeit geltend gemacht werden.


Rechtsanwalt
Lothar Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
l.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

Rechtsanwältin
Julia Fellmer 
Fachanwältin für Medizinrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
Sekretariat: Frau Tyrrell i.tyrrell@tondorfboehm.de

Rechtsanwalt
Niklas Böhm
Fachanwalt für Familienrecht
Telefon 0211 / 864630 - Telefax 0211 / 320840
n.boehm@tondorfboehm.de
Sekretariat: Frau Schattling s.schattling@tondorfboehm.de

 

Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular


Aktuelle Fachartikel Familienrecht