Guten Tag! Ich begrüße Sie auf meiner Website.

Sie finden hier ausführliche Informationen zum Lebenslauf und beruflichem Werdegang sowie ausgewählte Publikationen. Hier nur eine kurze Vorstellung:

Am 13. Mai 1966, also vor vier Jahrzehnten, erfolgte die Zulassung als Rechtsanwalt. Schon früh stand eine Konzentration auf das Straf- und Strafvollstreckungsrecht statt. Dabei war wichtig, auch gerade den sozialbenachteiligten Insassen in den Gefängnissen und den krank/kriminellen Untergebrachten in den Psychatrischen Anstalten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Je länger die Tätigkeit als Strafverteidiger dauerte, desto mehr wurde deutlich, dass hierzu das erforderliche Normenprogramm zu verinnerlichen und sozialwissenschaftlich zu reflektieren ist. Dies führte nicht nur zu zahlreichen Publikationen, sondern mit wachsender Erfahrung zwangsläufig zu dem Wunsch, die Tätigkeitsfelder des Strafverteidigers dem studentischen Nachwuchs nahe zu bringen. Dies geschah ab 1993 als Lehrbeauftragter für "Theorie und Praxis der Strafverteidigung" an der Universität zu Köln. Daneben war ich von 2003 - 2009 wissenschaftlicher Leiter des Institutes für Konfliktforschung e.V. Köln, das auf interdisziplinären Foren in Maria Laach unter Kriminologen, Strafjuristen, Rechtspsychologen und forensischen Psychiatern kriminalwissenschaftliche Fragen erörtert. Von 2000 bis 2009 hielt ich auf den Lehrgängen des RAV zum Fachanwalt für Strafrecht jährlich Vorträge zur rechtlichen Problematik bei Einschaltungen von Sachverständigen im Strafprozess.

In der Anwaltssozietät Prof. Dr. Günter Tondorf & Lothar Böhm bin ich noch beratend tätig.

In Fortbildungen und Vorträgen stehen Vorträge mit kriminologischen Themen auf den Grenzgebieten des Straf- und Strafvollzugsrechts auf der einen und der Forensischen Psychatrie und Rechtspsychologie auf der anderen Seite im Mittelpunkt.


Wünschen Sie eine unverbindliche Einschätzung?

Nehmen Sie jetzt unkompliziert und schnell Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

» Zum Kontaktformular